Im August 1819 erschien der „West-östliche Divan“. In Goethes Gedichten spiegelt sich seine Überzeugung, dass sich unterschiedliche Kulturen begegnen und verstehen können –

auch heute 200 Jahre nach der Veröffentlichung ein topaktuelles Thema.

„Wer sich selbst und andre kennt, Wird auch hier erkennen: Orient und Okzident Sind nicht mehr zu trennen.“

.Kulturtag Tunisien 2019

Die Aktivitäten des Tunesischen Kulturtages an der Universität Hamburg

Im Rahmen der Arabischen Kulturwochen veranstaltete das Tunesische Konsulat in Hamburg den Tunesischen Kulturtag an der Universität Hamburg.

An der Veranstaltung nahmen zahlreiche Deutsche und arabische Gemeinden teil, die mit Kultur, Traditionen und Geschichte Tunesiens bekannt gemacht wurden, und es wurden auch einige neu ernannte Arabischlehrer in Hamburg, Bremen und Lübeck geehrt.

Der Abend beinhaltete verschiedene Aktivitäten, darunter einen Schachkurs und einen Arabisch-Kalligraphie-Workshop. Musik wurde gespielt und eine Reihe von Künstlern sang einige tunesische Erblieder. Am Abend fand eine Ausstellung mit Kunsthandwerk, Antiquitäten und traditioneller Kleidung statt.

Am Ende des Abends wurden die Gäste mit tunesischer Küche und Desserts verwöhnt.

Photos: von Mutaz Enjila


 

. Kulturtag Jemen 2019

Die Aktivitäten der wunderbaren arabischen Kulturwochen Jemen
Kulturtag im Beisein von Mitgliedern der jemenitischen Botschaft in Berlin unter der Leitung des stellvertretenden Botschafters und Generalkonsuls sowie des Kulturattachés und Militärattachés und der Leiter der jemenitischen Gemeinde in Norddeutschland und der
Abgeordneten des Hamburger Landtags


. Kulturtag Syrien 2019

Die Freie Syrisch-Deutsche Gesellschaft organisierte heute den Syrischen Kulturtag an der Universität Hamburg, der im Rahmen des Arabischen Kulturwochenfestivals stattfand.


 

Arabische Kulturwochen

Die Arabischen Kulturwochen finden seit 2004 einmal jährlich in Hamburg statt und wurden vom gebürtigen Ägypter, Islamwissenschaftler und Dozent im Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg im Bereich Geschichte und Kultur des Vorderen Orients Dr. Mohammed Khalifa initiert. 2012 ehrte ihn der damalige Bundespräsident Wulff für sein interkulturelles Engagement zwischen Deutschland und der arabischen Welt.(Historie)

 

Arabische Kulturwochen 2019

 

Eröffnung der 14. Arabischen Kulturwochen

Programm herunterladen auf dem Bild klicken

kw2018

Samstag, 21.09.2019

Eröffnung: 14:00 – 16:00 Uhr

Universit.t Hamburg, Dammtor, Von Melle Park 9,

gegenüber Audi Max, Hörsaal A

الدخول مجانا / Eintritt frei

WER SICH SELBST UND ANDERE KENNT, WIRD

AUCH HIER ERKENNEN: ORIENT UND OKZIDENT

SIND NICHT MEHR ZU TRENNEN.

Goethes West-. östlichen Divan aus dem Jahr 1819

من يعرف نفسه ويعرف غيره ،سيعرف أيضًا هنا:

أن الشرق والغرب لن ينفصلا جوته

افتتاح « الأسابيع الثقافية العربية » الرابعة عشر

 

Grußworte:

Vertreter/innen aus Politik & Diplomatie & Religion & Kultur

Musikalische Darbietung von:

Der Medina Kinderchor singt arabische Lieder aus

verschiedenen Nationen und rezitiert orientalische Gedichte.

„The Toffi Hamburg“, Musiker und Sänger aus verschiedenen

Regionen Indonesiens und anderen Ländern, deren Musik die

Einheit in der Vielfalt zum Ausdruck bringt.

 

• Ali Shibly (Musik aus dem Irak) & Zead Khawam

(Musik aus Syrien)

 

• „Sound of the Heart“

Lassen Sie sich auf der Entdeckungsreise durch die orientalischen

Klangwelten bezaubern!

 

Basar der Kulturen: Deutsch-arabische Vereine sowie Künstler und

Musiker, Organisationen und Institutionen, die sich unter anderem

auch in der Flüchtlingsfrage engagieren, stellen sich vor. Darüber

hinaus gibt es ein Rahmenprogramm mit kurzen Vorträgen, Konzerten

und orientalischen Köstlichkeiten

 

 

Programm 2019

21.09. – 22.12.2019

 

كلمة السيدة كلمة السيدة الدكتورة إيزابيلا فيرتس ـ شوتر

Grußwort der Schirmherrin Frau Isabella Vértes-Schütter

Liebe Hamburgerinnen und Hamburger,
seit 2004 bereichern die Arabischen Kulturwochen das Kulturleben in unserer Stadt und auch in diesem Jahr erwartet Sie ein beeindruckendes Programm.
Mit den Kulturwochen machen die Initiatoren die Vielfalt der Kulturen des arabischsprachigen Raums erlebbar und bieten der arabischen Community die Gelegenheit, sich zu präsentieren. Das Geheimnis ihres Erfolgs liegt vermutlich in der gelungenen Zusammenarbeit vielfältiger Akteure und Initiativen aus der Zivilgesellschaft, der Wissenschaft, den Religionsgemeinschaften und schließlich den Künsten.
Die Arabischen Kulturwochen stehen für Begegnung und Austausch. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag dazu, gegenseitiges Verständnis zu fördern und Vorurteile abzubauen. Das ist gerade in einer Zeit des aufkommenden Rechtspopulismus und zunehmender Anfeindungen und Angriffe auf Menschen außereuropäischer Herkunft ein Anliegen, das breite Unterstützung verdient.
Kunst und Kultur sind identitätsstiftend, entfalten integrative Wirkung und erlauben uns, eigene Sichtweisen grundlegend zu hinterfragen und gänzlich neue Perspektiven einzunehmen. Kunst und Kultur schaffen den Raum, eigene Grenzen auszuloten, ohne die Grenzen anderer Menschen zu verletzen.
Ich wünsche den Gästen und Mitwirkenden viele bereichernde Begegnungen, interessante Diskussionen und gänzlich neue Einsichten!
Dr. Isabella Vértes-Schütter
Kulturpolitische Sprecherin der SPD-Bürgerschaftsfraktion
und Intendantin des Ernst Deutsch Theaters


كلمة الراعي الرسمي للأسابيع الثقافية العربية
الدكتورة إيزابيلا فيرتس ـ شوتر الناطقة الرسمية في شؤون السياسة الثقافية باسم المجموعة البرلمانية للحزب الديمقراطي الاشتراكي الألماني ومديرة مسرح إرنست دويتش

السيدات والسادة سكان هامبورج الأعزاء،
تُثري الأسابيع الثقافية العربية الحياة الثقافية في مدينتنا منذ عام 2004، وهذا العام أيضاً ينتظركم برنامج مثير للإعجاب.
يقوم المنظمون في إطار "الأسابيع الثقافية العربية" بعرض التنوع الثقافي للدول الناطقة باللغة العربية وجعله ملموساً، وإتاحة الفرصة كذلك للجاليات العربية المختلفة لتقديم أنفسها. يكمن سر نجاحهم على الأرجح في التعاون الناجح بين مختلف الجهات الفاعلة وأصحاب المبادرات من المجتمع المدني والمؤسسات العلمية والدينية وأخيراً الفنون.
تضع الأسابيع الثقافية العربية نصب أعينها أهمية اللقاء بالآخر وتبادل الآراء. وهي بذلك تساهم مساهمة كبيرة وهامة في تعزيز التفاهم والحوار المتبادل ودحض الأحكام المسبقة. هذا العمل يستحق دعمًا واسعًا لا سيما في زمن تتصاعد فيه الشعوبية اليمينية ويتزايد العداء والهجمات ضد الأشخاص المنحدرين من أصل غير أوروبي.
لدى الفن والثقافة دور مهم في تعزيز الهوية، كما أن لهما أثر تكاملي، ويسمحان لنا بإمعان النظر بشكل أساسي في صحة وجهات النظر الخاصة بنا وتبَنِّي وجهات نظر جديدة تمامًا. الفن والثقافة يخلقان مساحة لاستكشاف حدود الفرد دون انتهاك لحدود الآخرين.
أتمنى للضيوف والمشاركين العديد من اللقاءات المُثرية والنقشات المثيرة للاهتمام ورؤى جديدة تمامًا!
الدكتورة إيزابيلا فيرتس ـ شوتر