فن الهيب هوب كثقافة المقاومة خلال وبعد "الربيع العربي"
Hip Hop als Widerstandskultur während und nach dem "Arabischen Frühling"
Samstag 15.12.2018, 18:00 Uhr
Café Knallhart, Von Melle Park 9, Campus der Universität Hamburg
Referent: Igor Johannsen, Islamwissenschaftler


An dem arabischen Raum kann gezeigt werden, wie bestimmte Aspekte der Hip-Hop-Praktiken übernommen und neu erfunden werden, um sie in der jeweiligen politischen, ökonomischen und kulturellen Entwicklung nutzbar zu machen. Hip Hop steht dabei vor allem für kulturellen Ausdruck von politischem Dissens aus einer marginalisierten Position heraus.
Igor Johannsen hat Islamwissenschaften, Geschichte und Politik an der Universität Hamburg studiert und ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Marburg. Nach dem thematischen Input wird es einen ausklingenden „Kneipenabend“ mit arabischem Hip Hop – und Elektromusik im Café Knallhart geben.